Tantramassage Intensivwoche Modul 5

zum Ausbildungsabschluß als Tantramasseur/-in

vertiefen, genießen
und lustvolles üben

für alle Ausbildungsteilnehmer/innen und offen für alle Interessierte mit entsprechenden Vorkenntnissen

Inhalt der Intensivwoche:

Einführung in die Kaschmirische Massage
Die Anal- und Beckenbodenmassage
Die gleichgeschlechtliche Massage für Shivas und Shaktis und der Big Draw
Aspekte der therapeutischen Tantramassage
Supervisionsthemen aus der dem Alltag des Massierens
Abschlußgespräch mit Elvira und Gérard mit schriftlicher Reflexion
Prüfungsmassage mit eingeladenen Gästen

Den Shivatanz zu üben und die Grundhaltung der Kaschmirische Tantramassage zu erlernen. Noch mehr als in der Tantramassage üblich, führt der Körper deines Gastes dich durch die Massage, darf sich wie in einen gemeinsamen Tanz hineinbegebe und du als Massierender führst deine Hände losgelöst von erlernten Systemen. Diese Weise zu massieren führt in eine besonders tiefe und heilsame Entspannung.

Weiterführung der Anal- und Beckenbodenmassage. Ein fließendes Wurzelchakra verbindet
uns mit unsere Urvertrauen und unserer ursprünglichen Kraft. Den tiefsten Punkt unseres Rumpfes bildet der Beckenboden mit dem Steißbein. In der Lehre der Chakren wird dieser Bereich Wurzelchakra genannt. Dieses erste Chakra verbindet uns Menschen mit der Erde, mit all unseren Wurzeln bis hin zu unserem Ursprung bei unserer Geburt. Die Anal- und Beckenbodenmassage befreit von Blockaden und ermöglicht es der ursprünglichen sexuellen Energie wieder mehr ins fließen zu kommen.

Die Arbeit mit Energien. Vom Körper deines Gastes dich immer mehr führen zu lassen. Aber auch negative Energien nicht aufzunehmen, dich diesen Gegenüber neutral zu halten und dich anschließend zu reinigen.

Arbeit in der Aura, in den ganz feinstofflichen Berührungen. Genauso alle Energie in kraftvolle Impulse zu geben. Das Tempo zu variieren zwischen ganz langsam und durchaus flott und schnell.
--

Neben diesen Inhalten können auch die persönlichen Entwicklungen während der Ausbildung besprochen und vertieft werden

Nach der Intensivwoche, wenn du alle Übungsmassagen und Supervisionen erfüllt hast, kannst du dich zur Prüfungsmassage mit der theoretischen und praktischen Prüfung anmelden. Nach bestandener Prüfung erhält jeder Teilnehmer sein Ausbildungszertifikat zum Tantramasseur/-in

Voraussetzung: Teilnahme an den Modulen 1- 4 im Jembatan
oder entsprechende Kurse in anderen Instituten

 

Termine: 2.-8. April 2018
22.-28. April 2019
Ort: Sonnenwaldpraxis/Schöllnach in Niederbayern
Beginn: 13.oo Uhr
Ende: 14.oo Uhr
Anmeldung: Über das Anmeldeformular unserer Homepage: Anmeldung
Kursgebühr: 640.-€ (* 576.-€ Frühbucherrabatt)
 

Übernachtung im Seminarraum/Therapieraum: 15.-€/Tag
Übernachtung im Zelt/Wohnmobil: 10.-€/Tag als Anteil an den Hauskosten
Übernachtung in der Pension: 5.-€/Tag als Anteil an den Hauskosten
Kosten für vegetarische Verpflegung: 18.-€/Tag für Frühstück und Abendessen

Infos zu den Seminarhäusern

Infos zu den Arbeitszeiten und den Ermäßigungen findest du bei den Seminarinfos

Alle Seminartermine befinden sich auch in unserem Terminkalender

zurück zur Übersicht