Kali-Meditation für Frauen

kal2k

 

 

Kali ist in der Hindu-Mythologie die Göttin der Zerstörung, aber auch des Neubeginns. Sie steht für radikale Veränderung, Wahrhaftigkeit, Tod und Wiedergeburt, die Kraft des Weiblichen, des Dunklen und der Natur. Sich mit der Kali-Kraft zu verbinden, reinigt, stärkt und macht Mut.

mit Sarasa

DIE KALI – MEDITATION
Liebe Frauen….kommt in Eure Kraft!

An diesem Abend kommen wir im Kreis der Frauen zusammen, um uns auszutauschen, uns auszutoben und mit neuer Kraft, Energie und Ausrichtung wieder nach Hause zu gehen.
In der Kali-Meditation umarmen und integrieren wir den in uns zutiefst innerwohnenden Aspekt der Wut, wir bringen sie in einem sicheren Rahmen zum Ausdruck, damit sie sich in Kreativität und Lebensfreude verwandeln kann! Zurückgehaltene und unterdrückte Wut ist Energie, die sich destruktiv gegen uns selbst richtet und uns selbst – oft unbewusst – Schaden zufügt. Die Meditation wirkt als eine energetische Reinigung.
Kali ist in der Hindu-Mythologie die Göttin der Zerstörung, aber auch des Neubeginns. Sie steht für radikale Veränderung, Wahrhaftigkeit, Tod und Wiedergeburt, die Kraft des Weiblichen, des Dunklen und der Natur. Sich mit der Kali-Kraft zu verbinden, reinigt, stärkt und macht Mut.
Der Abend beginnt mit einem Herzkreis, in der jede der Frauen sich auf der Ebene des Herzens mitteilen kann, mit den Themen, die sie gerade bewegt.
Dann führen wie die Meditation gemeinsam durch. Die Meditation ist eine Reise nach Innen, die jede Frau für sich selbst macht, gemeinsam mit den andern. Wir können uns gegenseitig anfeuern, aber wir gehen NICHT aufeinander los!
Die Kali-Meditation ist eine aktive Meditation in 4 Phasen:
1. Rhythmisches, aktives Atmen
2. Katharsis: Bring aktiv alles zum Ausdruck, was in Dir ist: Wut, Wildheit, Ärger, Freude, Lachen, Stampfen, Tanzen … dies ist die Gelegenheit, einmal „die Sau rauszulassen“ anstatt „das brave Mädchen“ zu sein! Du darfst schreien, kreischen, stampfen, lachen, weinen, tanzen, toben, „verrückt“ sein …
3. Bambus im Wind: Lass Dich von sanfter Musik bewegen.
4. Stille im Sitzen oder Liegen.
Nach der Meditation kommen wir noch einmal im Kreis zusammen und es gibt die Gelegenheit, sich über die Erfahrung mitzuteilen.

Die Meditation wurde von Rhea Powers und Gawain Bantle entwickelt, sie wurde abgewandelt von der Dynamischen Meditation von Osho. Sarasa leitet diese Meditation mit Begeisterung seit vielen Jahren. Sie ist eine erfahrene Meditations- und Gruppenleiterin seit mehr als 20 Jahren. Im Jembatan ist sie im Massage-Team und bietet Tantra- und Lomi-Massagen an.

Termine: Fr. 1. Dezember 2017
Fr. 12. Januar 2018
Fr. 9. Februar
Fr. 23. März
? . April
Fr. 18. Mai
Fr. 8. Juni
Fr. 13. Juli
Fr. 17. August
Fr. 14. September
Fr. 12. Oktober
Fr. 2. November
Fr. 7. Dezember
Leitung: Sarasa
Ort: Tantra-Institut Jembatan in München/Riem
Beginn: 19.oo Uhr
Ende: 21.oo Uhr
Anmeldung: Per Email an praxis <et> jembatan.de
oder über das Anmeldeformular unserer Homepage: Anmeldung
Kursgebühr: 20.-€
Mitzubringen: Trinkflasche für den Gruppenraum
 

Alle Seminartermine befinden sich auch in unserem Terminkalender

zurück zur Übersicht