LomiLomiNui

Lomi Lomi Massage

Hawaiianische Tempelmassage

Die Lomi-Lomi-Nui wird auch Hawaiianische Tempelmassage genannt.

Dieses ursprüngliche Übergangsritual war eine körperliche Unterstützung der Kahunas, der alten Weisen auf Hawaii, um sich von Altem zu lösen und für Neues im Leben zu öffnen. So ist diese Massage auch heute in jeder Lebenskrise, wenn die Kräfte für das Neue, Unbekannte noch nicht da sind eine wertvolle Unterstützung für den Körper. Die Lomi-Massage bringt Dich wieder mit den Quellen Deiner Lebensenergie in Berührung, mit Deiner ursprünglichen Lebensfreude.

alt alt alt

Begleitet von schwungvoller Musik aus Hawaii, werden mit fließenden, tanzenden Bewegungen nicht nur verspannte Muskeln gelockert, sondern Dein ganzer Körper und Deine Seele in Bewegung gebracht. Auf der einen Seite wird viel Energie in Deinem Körper mobilisiert, auf der anderen Seite wird Du in Geborgenheit aufgefangen und darfst Dich vollkommen entspannen und alles loslassen.

Von ihren Ursprüngen her ist die Lomi-Massage nicht auf das Erwecken der sexuellen Energie ausgerichtet und berührt so keine intimen Körperstellen.

Ein Spaziergang auf Maui/Hawaii

alt

Wer hat nicht schon mal davon geträumt völlig abzuheben, sich ganz fallen zu lassen und in einen Zustand zu versinken der einmalig ist. Die Wellen des Meeres rauschen um einen und ich werde davon hin und her geschaukelt. Die hawaiianische Lomimassage
schenkt dir dieses Gefühl.

Als ich auf den Hawaiianischen Inseln war, auf Maui, konnte ich den Ursprüngen dieser Massage nach gehen und das Gefühl in mir aufnehmen, was es heißt von den Wellen geschaukelt zu werden. Tag für Tag am Strand zu übernachten, das Rauschen der Wellen im Ohr. Die Leichtigkeit des Lebensgefühls erspüren und in mir aufzunehmen. Tagelang bin ich über die Insel gewandert. Der schönste Weg war die einsame Piste von Kipahulu den Pilani Highway entlang. Und das bei Vollmond. Wie habe ich diesen Weg genossen. Bei Nacht, alleine über die Insel zu laufen, meinen Stock in der Hand. Zur linken das Meer und zur rechten der Vulkan, der sich in die Höhe erhebt. Zeit zum Nachdenken.

Mein Leben hat mich zur Arbeit mit meinen Händen geführt hat, zur ganz ursprünglichen Arbeit, dem Massieren, dem Berühren, den Heilen mit den Händen. In diesem Land haben die Weisen, die Kahunas genannt wurden, seit vielen Jahrhunderten, Menschen in dieser Weise massiert und das war nicht nur aus dem heutigen Wellness Gedanken, sondern aus einem tiefen Verständnis davon, die Energie eines Menschen in Bewegung zu bringen. Und das insbesondere in Situationen des persönlichen Umbruchs, der persönlichen Erneuerung, in Krisen.

So war die Massage eine Hilfe und Unterstützung in diesem Prozeß der Neuorientierung. Diese Erfahrungen und Erlebnisse habe ich mit zurück nach München gebracht und sind mir Quelle für meine tägliche Arbeit in der Massagepraxis Jembatan. Wenn ich jetzt an der Massagebank stehen, dann höre ich immer noch die Wellen rauschen und lass mich davon beflügeln.


Die originale Lomimassage als Hilfe bei Rückenschmerzen

alt

Die Lomimassage, auch Lomi Lomi genannt oder LomiLomiNui, ist eine Massage die aus der Hawaiianischen Tradition stammt. Dort wurden von den Kahunas, den weisen Männern und Frauen der Inseln, quasi den Medizinmännern und –frauen, den spirituellen Heilern, diese Massage von Generation zu Generation weitergegeben. Kahu Abraham Kaone hat dieses Wissen Menschen fernab der Hawaiianischen Inseln zugänglich gemacht und viele Lehrer und Lehrerinnen hier unterrichtet. Ich selbst durfte auf Maui, einer der Hawaiianischen Inseln, diese Tradition kennen lernen und bei seinen Schülern lernen.

Die Grundbewegung der Lomimassage ist das Flying, wobei der Gast auf einer speziellen Massagebank auf dem Bauch liegt, den Kopf in einer Muschel, so dass er bequem und entspannt liegen kann. Beim Flying steht der Masseur oder die Masseurin an der Kopfseite des Gastes und führt abwechselnd den rechten und den linken Unterarm von den Schultermuskeln über den großen Rückstrecker bis hinunter in die Leiste und in die Pobacken. Dies ist eine wunderbare Bewegung, die wie der Teil eines Tanzes ist, in der der Gast die Bewegung der Wellen, das Gehen und Kommen, an sich selber spürt und so Teil einer immerwährenden Bewegung an Stränden dieser Erde wird. Diese Bewegung bedarf großer Übung um sie korrekt auszuüben. Sie ist einerseits eine sehr weiche Bewegung, da mit der Unterseite des Armes massiert wird, der sehr anschmiegsam ist. Auf der anderen Seite liegt darin ein große Kraft und Energie, da die Kraft aus der Mitte des Masseurs, aus seinem ganzen Oberkörper kommt. Zuerst werden mit langen sich immer wiederholenden Streichungen die Muskeln aufgelockert und dann allmählich mit größerem Gewicht des Armes einzelne Blockaden gelockert und gelöst.

Diese Rückenmassage ist nicht nur wohltuend und entspannend, sondern sie löst auch viele Rückenschmerzen und ist eine vorzügliche Prophylaxe gegen Rückenbeschwerden.

Natürlich ist dies nur ein Aspekt der ganzheitlichen Lomimassage. Ein Aspekt, der in unserer Gesellschaft mit zunehmenden Rückenbeschwerden eine sehr effektive Methode Heilung ist. Darüber hinaus ist die Lomimassage aber noch viel mehr. In der Lomimassage wird der ganze Körper massiert, überwiegend mit den Unterarmen, so dass der Gast sich wie in einem Meer der Wellen fühlt.

Zu diesen körperlichen Wohlbefinden, kommt aus der Hawaiianischen Tradition noch ein weiterer Aspekt hinzu, der das Wesen dieser Massage ausmacht. Ein Aspekt, den man auch eine spirituelle Dimension nennen darf. Durch einen geübten Masseur, der in guter Verbindung zur Erde steht und der durchlässig ist für die Energien zwischen Himmel und Erde, wird der Gast mit der ursprünglichen Lebensenergie des Meeres und den Urkräfte der Natur verbunden und spürt deren Energie in sich, weil er Teil dieser Erde und Teil des Universums ist.